E-Mail-Button Homepage-Button

Was Moose tun.

Ein Gedicht.
Zusammengestellt von Markus K. Meier nach Quellen der Weltliteratur

Inspiriert von Sylvie Vartan: «Aimer» (1993. Musik: Eddy Vartan. Text: Jean-Loup Dabadie). Text, Audio-Auszug, Live-Video.

Was Moose tun. Ein Gedicht


Wachsen      aufwachsen      einziehen

erscheinen haften hängen - sich schwellen überschwellen    schwellen schlingen

      wachsen wachsen wachsen.

 

Erstarren abfallen kriechen verschlucken verrotten verschwinden

       bewachsen wachsen wachsen               überwachsen

überschlängeln übersähen umranken auslauben bekleiden       

    umkleiden umquellen überziehen überdecken einschlingen

 

begehren   sausen   quellen

umklammern festhalten saugen aussaugen
rauschen berauschen fechten

      anzeigen verraten   unterliegen.

Umknicken   verwischen sich senken sich schliessen vertiefen.

 

Wecken

emporsehen. bleiben. wachsen wurzeln herausziehen sich ausbreiten ins Kraut schiessen spriessen sich legen weben.

       heilen. dienen verdienen

 

zuhören sehen geben werden finden sein

 

sich entwickeln verstärken

erscheinen einnisten entfalten enthalten

glitzern glänzen grünen gedeihen     heimisch werden!   schimmern leuchten    sich anfühlen!   blühen.    grüssen helfen sichtbar werden steigen stehen!

prägen : verpacken verhängen hängen behängen decken drücken haften einfassen säumen streifen spiegeln sprenkeln

  sich festsetzen sich krallen sich hermachen sich ansiedeln angreifen auftreten aufsetzen ansetzen durchsetzen bestimmen beherrschen strotzen

 

bemoosen vermoosen überspinnen überwuchern überschimmeln verwittern wanken

wallen wirbeln wollen zurückwerfen zudecken bedecken beflecken zerfressen  

schleichen schluchzen bluten

 

mildern. wattieren liegen polstern benötigen

verschalen.          absterben.

Adresse dieser Seite: /home_pr5/f/l/flora-fauna.ch/htdocs/index.php?n=240 | © Markus K. Meier